Ponyostern 2017

Am Ostersonnabend luden wir alle pferdebegeisterten Kinder von 3 bis 12 Jahren zu einer  tierischen Osternestsuche  ein.

Trotz der eher durchwachsenen Wetterprognose haben sich viele Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern auf den Weg zu uns gemacht und so gingen pünktlich um 10.00 Uhr die jüngeren Kids von 3 bis 6 Jahre mit unseren Ponys und Hunden auf die Suche nach dem Osterhasen. Nach einer kleinen Dorfrunde erreichten wir unsere Sommerkoppel, wo alle Kinder gleich eifrig ausschwärmten und schauten, ob der Osterhase vielleicht etwas für Sie da gelassen hatte. Bereits nach kurzer Zeit schon sahen wir viele strahlende Kinderaugen und konnten uns mit den gefundenen Osternestern auf den Rückweg machen.

 

 

Nach einer kleinen Mittagspause für die 2- und 4- Beiner des Therapiehofes machten wir uns mit den Größeren erneut auf die Suche. Obwohl der Himmel immer dunkler wurde, waren alle bester Laune und erkundeten Schlegel. Auch hier war nach einer großen Runde unsere Sommerkoppel das Ziel.  Da die Kinder ja schon etwas größer waren, hatte sich der Osterhase sehr viel Mühe mit den Verstecken gegeben und es dauerte eine ganze Weile bis alle Kinder mit vereinten Kräften ihre Nester gefunden hatten. Auch hier zeigte sich wieder einmal wieviel Teamgeist in den Kindern steckt  und wie sich Kinder mit und ohne Handicap ohne Vorurteile begegnen und gegenseitig unterstützen. Jetzt war es aber Zeit zum Therapiehof zurückzukehren, da der Himmel mittlerweile die Schleusen geöffnet hatte und sich alle nach  einem warmen Getränk und trockenen Sachen sehnten.

 

 

 

 

 

 

 

Es war ein sehr gelungener Tag und wir danken allen Helfern und Gästen.